Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Endlich Entlastung für die Bürger

JETTENBACH: Staatssekretär Roger Lewentz weiht neue Werksstraße der Basalt AG ein

700 Lastwagen pro Tag rollten im Jahr 2004 noch durch Jettenbach und Kollweiler. Am Sonntag wurde die Werkstraße, die von der Basalt AG aus an beiden Orten vorbeiführt, offiziell für den Verkehr freigegeben.

Erst im August 2006 war mit dem Bau der Straße begonnen worden. Mit zwei Millionen Euro hatte das Land die Maßnahme unterstützt, das Material hatte die Basalt AG geliefert, und die Restfinanzierung teilen sich die beiden Gemeinden.

Staatssekretär Roger Lewentz, der Innenminister Karl-Peter Bruch vertrat, lobte den Bau der Straße. Sie biete beiden Orten eine Entlastung, man habe vernünftig und vorausschauend geplant. Weil die Bürger der Orte unter dem hohen Verkehrsaufkommen litten, stießen der frühere Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weilerbach, Anton Jung, und die Ortsbürgermeister Hartmut Schmitt aus Kollweiler und Bernd Ginkel aus Jettenbach den Bau an.

Jettenbachs Ortsbürgermeister Bernd Ginkel sprach von einer ungeheuren Entlastung von Lärm und Abgasen für die beiden Gemeinden Jettenbach und Kollweiler.

Auch viele Ortsbewohner feierten die Einweihung der neuen Straße. Ein Theaterstück, das die Leidensgeschichte der Bürger erzählte, wurde von der Kindertheatergruppe des Kindergartens Jettenbach aufgeführt. (asi)

MEYERC

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Westricher Rundschau
Ausgabe: Nr.211
Datum: Dienstag, den 11. September 2007
Seite: Nr.15


eingestellt : 12.09.2007

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online