Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Unser Kindergarten stellt sich vor

Auszug aus der Präsentation:

Vorwort von Norman Roth

Die vorliegende Konzeption unseres Kindergartens Gänseblümchen, die Sie in Händen halten, ist das Ergebnis der Überlegungen, der Arbeit und des Engagements der Mitarbeiterinnen des Kindergartens über mehr als zwei Jahre hinweg. Stolz dürfen die Mitarbeiterinnen sein für das, was sie zusätzlich zu ihrer alltäglichen Arbeit geleistet und erarbeitet haben. Im Namen der Prot. Kirchengemeinde Jettenbach bedanke ich mich an dieser Stelle beim Kindergarten- Team für die qualitativ hochwertige Arbeit an und mit unseren Kindern und besonders für die Erstellung dieser wertvollen Konzeption.
Denn so eine Konzeption ist wichtig, zum einen um die im Kindergarten geleistete Arbeit, ihre Ziele und ihre Qualität, auch außerhalb der Kirchengemeinde für Interessierte darzustellen. Und zum anderen, als Rechenschaft über und die Richtschnur für alles Tun im Kindergarten innerhalb des Teams der Mitarbeiterinnen selbst und innerhalb der Prot. Kirchengemeinde Jettenbach als Träger der Einrichtung. So ist die Erwartung an uns als Kindergarten- Team und als Kirchengemeinde, dass wir es schaffen, dem hier Geschriebenen Lebendigkeit im Alltag des Kindergartens zu verleihen und zu erhalten.
Eine solche Konzeption ist aber immer nur ein Innehalten und eine Orientierung zu einer bestimmten Zeit. Menschen, Bedingungen und Einsichten ändern sich. Und so wird diese Konzeption weiter fortgeschrieben werden müssen. Um die hohe Qualität der Arbeit in unserer Einrichtung zu erhalten.
Bei allen uns selbst gesteckten und von außen geforderten Qualitätsstandards muss aber für unsere evangelische Einrichtung der Maßstab für unseren Glauben und unser Handeln sein: Gott, der uns Menschen liebt und stärkt fürs Leben. Egal wer und wie wir sind.
Wir wollen uns trotz allen alltäglichen Anforderungen und Schwierigkeiten mit Gottes Hilfe den liebevollen Blick auf unsere Kinder bewahren. Denn „Kinder sind ein Geschenk Gottes“ (Psalm 127,3)

Norman Roth
(Pfarrer und Vorsitzender des Presbyteriums)

Hier gehts zur Präsentation


eingestellt : 26.01.2008

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online