Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Endlich neues Fahrzeug

Ein Tanklöschfahrzeug aus dem Jahr 1963 - damit musste die Freiwillige Feuerwehr Jettenbach in den vergangenen Jahren zurecht kommen. Da dies kaum noch einsatzbereit war, musste ein Löschfahrzeug der Stützpunktwehr Wolfstein aushelfen: Jetzt endlich war es soweit: Bürgermeister Michael Kolter übergab den Fahrzeugschlüssel für ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit einem 750 Liter-Tank an den Wehrleiter der Verbandsgemeinde, Hans-Walter Kallweit. Dieser reichte den Schlüssel gleich weiter an den Jettenbacher Wehrführer Alexander Schmalz. Der Beschluss, das Fahrzeug für die Wehr anzuschaffen, sei bereits im Juli des vergangenen Jahres gefasst worden und auch gleich die Zuwendung beantragt, betonte Kolter. Gerechnet werde mit einem Zuschuss in Höhe von etwa 37. 000 Euro zu den Gesamtkosten von 67.200 Euro zuzüglich 9300 Euro für eine neue Tragkraftspritzenpumpe. Der Feuerwehrförderverein hat 5200 Euro für die Zusatzausstattung mit Lichtmast, Unterbaulagerkästen und eine leistungsfähigere Sondersignalanlage übernommen. Das Geld hierfür, so Alexander Schmalz, habe der Förderverein auch durch Spenden der Ortsgemeinde sowie der Firmen Basalt AG und Corning Kaiserslautern zusammengetragen. Die kleine Feierstunde anlässlich der Fahrzeugübergabe in Jettenbach nutzte der Bürgermeister dazu, Klaus Schreiner aus Wolfstein zum Jugendfeuerwehrwart der Stützpunktwehr zu ernennen. (asi) -FOTO: WESA

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Westricher Rundschau
Ausgabe: Nr.146
Datum: Mittwoch, den 25. Juni 2008
Seite: Nr.16
"Deep-Link"-Referenznummer: '3738257'
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper


eingestellt : 25.06.2008

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online