Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Ferne Länder zum Greifen nah

JETTENBACH: Beachparty im Schwimmbad verbreitet Urlaubsstimmung

Von unserer Mitarbeiterin

Claudia Schug

Der Förderverein des TuS Jettenbach verwandelte am Samstagabend das Jettenbacher Schwimmbad mit bunten Lichtern und exotischem Programm in eine romantische Urlaubsinsel. Bei freiem Eintritt feierten gleich mehrere Generationen auf der fünften Beachparty bis weit in die Nacht hinein.

Stolz war der erste Vorsitzende des Fördervereins des TuS Jettenbach, Mike Schepanski, darauf, dass unter den 800 Besuchern Leute jeder Altersstufe vertreten waren. Wie groß diese Spanne war, zeigte sich bei einer Verlosung: Schepanski belohnte darin den ältesten Besucher und die älteste Besucherin und zudem den jüngsten Gast.

Durch die bunten Lichterketten, welche sogar die Bäume schmückten, stellte sich nach Sonnenuntergang im Schwimmbad erst richtig romantisches Flair ein. Dank dieser Beleuchtung war es möglich, bis Mitternacht zu schwimmen. Für zusätzlich romantisches Ambiente sorgten auch mehrere Leuchtbälle, die im Becken trieben.

Zu den Hauptattraktionen des Festes gehörten drei in Deutschland studierende Afrikanerinnen aus Kamerun, die traditionelle afrikanische Tänze zeigten, wie sie seit Jahrzehnten bei Besuchen der Stammeshäuptlinge getanzt werden.

Aus Bosenbach tanzten außerdem die amtierenden Kreismeister im Showtanz, die Gruppe „Maniacs" unter der Leitung von Corinna Hagedorn. Mit ihrem Matrosentanz nahmen sie die Zuschauer mit in ferne Länder - das machte die Urlaubsstimmung im Jettenbacher Schwimmbad erst richtig perfekt.

Michael Müller hielt mit seinem Assistenten Frank Naumann die Besucher mit seiner Modell-HelikopterFlugshow in Atem. So waren zeitweise gleich zwei Modell-Helikopter in der Luft und vollführten einen regelrechten Tanz. Gefesselt waren vor allem die Kinder von der Zaubervorführung des Zauberers „Martiki" alias Martin Kirch aus Oberweiler-Tiefenbach. Ein „Feuerwerk der Überraschungen" rundete das Fest ab.

Auch kulinarisch wurde den Besuchern der Beachparty einiges geboten: Würstchen, Steaks und Pizza standen auf der Speisekarte, außerdem gab es Cocktails wie Caipirinha und Tequila Sunrise, aber auch Getränke ohne Alkohol. Wie in einem italienischen Eiscafé - oder gar wie in Italien selbst - fühlte man sich bei Eisbechern und Kaffeevariationen aller Art. Die musikalische Umrahmung der Feier hatte DJ Alex Erndt übernommen.

Unter den Besuchern waren auch einige Amerikaner: Wie Schepanski berichtete, werden in Jettenbach amerikanische Mitbürger per E-Mail über anstehende Feste und Aktivitäten informiert. So soll auch auch der amerikanische Teil der Bevölkerung - immerhin beträgt dieser laut Schepanski rund zehn Prozent - in das Dorfleben eingebunden werden.

BLINNS

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Westricher Rundschau
Ausgabe: Nr.174
Datum: Montag, den 28. Juli 2008
Seite: Nr.19
"Deep-Link"-Referenznummer: '3849039'
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper


eingestellt : 28.07.2008

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online