Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Matthias Schwarz zum Dekan gewählt

JETTENBACH: Neue Aufgabe in Otterbach

Zum neuen Dekan des protestantischen Kirchenbezirks Otterbach hat die Bezirkssynode am Samstag den Jettenbacher Pfarrer Matthias Schwarz gewählt.

Der 40-Jährige Seelsorger ist Nachfolger von Dekan Berthold Gscheidle, der seit 20 Jahren an der Spitze des Dekanats Otterbach steht und auf eigenen Wunsch zum 31. Januar des kommenden Jahres in den Ruhestand geht.

Wie das Dekanat in Otterbach am Sonntag weiter mitteilte, erhielt Schwarz im zweiten Wahlgang 25 von 43 Stimmen. Seine Mitbewerber, Pfarrer Ralf Westrich aus Otterberg und Pfarrer Friedemann Fritsch aus Gundersweiler, kamen auf 13 und fünf Stimmen. Pfarrer Ralf Neuschwander aus Kaiserslautern hatte seine Kandidatur nach dem ersten Wahlgang zurückgezogen.

Matthias Schwarz studierte in Heidelberg und Tübingen Theologie und absolvierte sein Vikariat in der Kirchengemeinde Dahn sowie beim früheren Volksmissionarischen Amt in Landau. Seit 1994 ist der Vater dreier Kinder Seelsorger in Jettenbach. Zur Pfarrei gehören auch die Gemeinden Bosenbach und Kollweiler. Schwarz ist stellvertretender Dekan des Kirchenbezirks Lauterecken und gehört der Synode der Evangelischen Kirche der Pfalz seit 2001 an. Dort ist er Mitglied des Präsidiums.

Der Kirchenbezirk Otterbach, dem Matthias Schwarz künftig vorstehen wird, besteht aus 15 Kirchengemeinden und zählt insgesamt etwa 24.000 Protestanten. (red/epd)

SCHOEFG2 / SCHOEFG2
Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Westricher Rundschau
Ausgabe: Nr.267
Datum: Dienstag, den 16. November 2004
Seite: Nr.13
Präsentiert durch MSH-Web:digiPaper


eingestellt : 16.11.2004

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online