Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Jettenbach zeigt sich als kinderfreundliches Dorf

JETTENBACH : Theater- und Spielnachmittag

Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und eine Sache maßgeblich in die Hand zu nehmen, bewiesen Daniela Wendel und ihr Team bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung des zweiten Jettenbacher Kinder-Theater- und Spielenachmittags.

Bereits im vergangenen Jahr konnten Kinder zuschauen, selbst mitmachen, einfach Spaß haben bei musikalischen, sportlichen und tänzerischen Beiträgen. Vorbildcharakter könnte die Veranstaltung haben für alle, die (die RHEINPFALZ berichtete) sich für einen kinderfreundlichen Landkreis aussprachen.

Im vergangenen Jahr ging es auf Initiative von Daniela Wendel und einiger gleichaltriger Mütter zurück, eine Möglichkeit zu suchen, etwas mit ihren Kinder aufzuführen. Gemeinsam mit den Ehemännern wurden Kulissen gebaut, zusammen mit Kindergarten und Schule Sketche, Theaterstücke und Musikeinlagen geübt.

In diesem Jahr konnte der Kreis der Mitwirkenden - wieder mit dabei der Kindergarten Jettenbach und die Königsland-Grundschule - erweitert werden um die Querflötengruppe der Kreismusikschule mit Maria Wagner-Herzer, die Flötengruppe von Melanie Kuhn und Jacqueline Jung, die Klarinettengruppe des Musikvereins Jettenbach mit Beate Göttel, die Schlagzeuggruppe des Musikvereins Eßweiler mit Steffen Bürthel und mit einer grandiosen Darbietung das Kinder- und Jugendorchesters des Musikvereins Eßweiler mit Wolfgang Bürthel. Dabei zeigt sich, dass in der Ortsgemeinde für Kinder und Jugendliche ein lückenloses musikalisches Angebot besteht von der Früherziehung über Flötenkinder bis hin zu den jugendlichen Schlagzeugern.

Ebenfalls ein umfangreiches sportliches Angebot gibt es für die Kleinsten beim Mutter-und-Kind-Turnen.Aus den Windeln herausgewachsen, zeigten die Kleinen in der Tanzgruppe der „Bambinis" mit Corina Hagedorn und in der Kleinkinder-Turngruppe mit Marion Götz, dass auch Bewegung gefragt ist. Dabei nimmt die Jugend-Tanzgruppe „Lady"s Night" eine besondere Stellung ein. Fünf junge Mädchen wollen nicht immer nur im Jugendraum „herumhängen", sondern sich bewegen.

Darüber hinaus haben die Kinder Möglichkeiten, sich darstellerisch zu engagieren, einmal in der Kinder-Theatergruppe mit Daniela Wendel und in zahlreichen AGs wie Flöten und Chor der Königsland-Grundschule. Bewunderung fand gleich zu Beginn der Veranstaltung das Theaterstück „Der Wolf und die sieben Geißlein", einstudiert von Daniela Wendel und Anja Kohl.

Da wunderte es die mehr als 250 Besucher des zweiten Jettenbacher Kinder- und Theater-Spielnachmittags auch nicht mehr, dass hinter den Kulissen, auf der Bühne, im Saal, beim Ausschank und Bedienen dann auch 15 Jugendliche hilfsbereit und aufgeschlossen Aufgaben übernahmen.

Auf der Bühne wirkten mehr als 110 Kinder mit; ihr Können bestaunte auch Detlef Bojak, der durch das Programm der knapp vierstündigen Veranstaltung führte. Ortsbürgermeister Bernd Ginkel versprach aufgrund des großen Erfolgs, dass der Jettenbacher Kinder-Theater- und Spielnachmittag eine feste Institution im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde werden soll. (asi)

LOOKH / LOOKH
Quelle:
Publikation: DIE RHEINPFALZ
Regionalausgabe: Westricher Rundschau
Datum: Nr.98
Datum: Donnerstag, den 28. April 2005
Seite: Nr.15
Präsentiert durch MSH-Web:digiPaper


eingestellt : 28.04.2005

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online